Vulva Vulva! | #Kolumne

Künstlerin Jacqueline Korber fragt nach dem Frau*sein, rückt das „weibliche Gehsuperteil“ ins Zentrum und deckt damit Alltagssexismus auf. Ich hab mich mit ihrem Werk „schubladisiert is glei amoi“ beschäftigt. Klingt spannend? – Reinlesen und das wichtige Thema bitte gerne auch teilen. Weiterlesen „Vulva Vulva! | #Kolumne“

Advertisements

Kalkulierte Strukturtragödie | #Schweinefleischproduktion

Durchschnittlich 39 Kilo Schweinefleisch ist jede(r) Österreicher_in im Jahr, die Anzahl der Schweinehalter_innen sind in den vergangenen 20 Jahren jedoch stark gesunken. Den Preis für das Credo „Billig, billiger, am billigsten“, bezahlen Mensch und Tier hinter den Kulissen der Schweinefleischproduktion. Weiterlesen „Kalkulierte Strukturtragödie | #Schweinefleischproduktion“

Tiere – Kunst und Wissenschaft? | Tagung und Ausstellung im Kunstpalais Erlangen, 12. + 13. Juni 2015

EINE VERANSTALTUNGSEMPFEHLUNG!

TAGUNG und AUSSTELLUNG #catcontent

Wie sehen Affen die Welt? – Wie erklärt man lebenden Tieren die Bilder? – Wie mächtig sind Läuse? – Machen Tiere nur „Scherereien“? – Brauchen Menschenaffen Persönlichkeitsrechte? – Handeln Tiere? [1]

Weiterlesen „Tiere – Kunst und Wissenschaft? | Tagung und Ausstellung im Kunstpalais Erlangen, 12. + 13. Juni 2015“

Netzkunst-Experiment: Mensch und Ratte als Versuchstiere

In Florian Mehnerts Netzkunst-Experiment »11 Tage« sollte eine Ratte zur Live-Tötung via Webcam freigegeben werden. Die Aktion erlangte viel Aufmerksamkeit und nahm ein vorzeitiges Ende. Ich ging in KUNST HALLT NACH den Fragen nach: Warum das alles? Werden hier Herrschafts- und Gewaltstrukturen in Frage gestellt oder viel mehr bestätigt?

Weiterlesen „Netzkunst-Experiment: Mensch und Ratte als Versuchstiere“