Vulva Vulva! | #Kolumne

Künstlerin Jacqueline Korber fragt nach dem Frau*sein, rückt das „weibliche Gehsuperteil“ ins Zentrum und deckt damit Alltagssexismus auf. Ich hab mich mit ihrem Werk „schubladisiert is glei amoi“ beschäftigt. Klingt spannend? – Reinlesen und das wichtige Thema bitte gerne auch teilen.

→  Vulva Vulva! Das geniale Genital als Kunstobjekt gegen das Schubladen-Denken


Beitragsbild: Jacqueline Korber, „schubladisiert is glei amoi“, 2016, Detail | © Jacqueline Korber, wirliebe.at

Advertisements